2 minutes reading time (357 words)

Wir stellen vor: Unternehmenspreisträger R+S Group AG

© Jens Gyarmaty

Beispielhaft hat die R+S Group AG aus Fulda innovative Unternehmenspraxis und gute Ideen im Bereich der beruflichen Anerkennung bewiesen. Dieser Beitrag wurde mit einer Auszeichnung durch den Unternehmenspreis »Wir für Anerkennung« am 24. September 2018 gewürdigt.

Um Fachkräfte zu gewinnen, geht die Unternehmensgruppe einen auf den ersten Blick vielleicht ungewöhnlichen Weg: In eigenen Schulungszentren an ihren Auslandsstandorten in Bosnien und Herzegowina sowie in Serbien werden neue qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rekrutiert. Dabei durchlaufen sie ein viermonatiges Schulungsprogramm, das eng mit der Handwerkskammer Kassel abgestimmt wurde und sowohl fachspezifischen Unterricht als auch einen Sprachkurs umfasst. Der Schulungsleiter des Unternehmens überzeugt sich in den ausländischen Standorten regelmäßig von der erfolgreichen Umsetzung des Programms - und schult auch selbst vor Ort! Die IHK FOSA steht dem Betrieb beratend zur Seite. Ein firmeninternes Integrationsteam wickelt das komplette Anerkennungsverfahren unter Vollmacht für die Kolleginnen und Kollegen ab. So gelingt die Anerkennung der Gleichwertigkeit über die im Ausland erworbene Berufsqualifikation schnell und effizient. Und die ausländischen Fachkräfte werden hier gleich als solche behandelt und im Betrieb eingesetzt.

„Uns ist die Anerkennung sehr wichtig, damit die Mitarbeiter den späteren Kollegen der R+S Group auf Augenhöhe begegnen. Die Anerkennung stellt natürlich auch ein wichtiges Qualitätsmerkmal für unsere Kunden dar." Matthias Predojevic (Geschäftsführer RSE solutions GmbH, Tochtergesellschaft von R+S Group AG).

Nach ihrer Ankunft werden die ausländischen Fachkräfte und ihre Familien ebenso vorbildlich betreut. Die R+S Group AG hilft bei der Suche nach einer Wohnung, nach Arbeitsplätzen für die Familienangehörigen oder Betreuungsangeboten für Kinder oder pflegebedürftige Familienmitglieder. Die Deutschkurse, die bereits im Heimatland begonnen haben, knüpfen an vorhandene Kenntnisse an und sorgen so für eine kontinuierlich bessere Verständigung mit Kolleginnen und Kollegen. Aber auch hier gibt es Unterstützung und Begleitung, wenn notwendig. So gehen sogenannte „Kümmerer" mit zu Behörden oder Ärzten, wenn die ausländischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich noch nicht so sicher im Umgang mit der deutschen Sprache fühlen.

Die R+S Group AG, ein handwerklich geprägtes Dienstleistungsunternehmen in der Gebäude-, Schiffs- und Industrietechnik, nutzt mit ihrem Rekrutierungsmodell die berufliche Anerkennung von ausländischen Fachkräften systematisch für die Personalentwicklung und Mitarbeiterbindung. Die umfangreiche Betreuung begünstigt den Integrationsprozess und dieser beginnt für die Bewerberinnen und Bewerber am besten bereits im Herkunftsland.

3 FRAGEN zur Fachkräftesituation im Bäckerhandwerk
Wir stellen vor: Unternehmenspreisträger Alwo Alte...

Ähnliche Beiträge

© 2018 Unternehmen Berufsanerkennung