„Ja, das Handwerk will ausländische Fachkräfte integrieren!“

Bildrechte: Pixaby/ jarmoluk
Welche Faktoren beeinflussen den Beteiligungsgrad von Handwerksunternehmen an der Berufsanerkennung? Gibt es konkrete Hemmnisse, die Betriebe davon abhalten, Fachkräfte mit im Ausland erworbenen Abschlüssen einzustellen oder in ein Anerkennungsverfahren zu begleiten? Und schließlich: An welchen Stellschrauben kann gedreht werden, um die Berufsanerk...
Weiterlesen
  146 Aufrufe
146 Aufrufe

3 FRAGEN zur Fachkräftesituation im Bäckerhandwerk

Bildrechte: JackF getty images
Mit 11.347 Meisterbetrieben, einem gestiegenen Gesamtumsatz von 14,48 Mrd. Euro und 273.700 Mitarbeitern zählt das deutsche Bäckerhandwerk zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor Deutschlands. Doch auch das Bäckerhandwerk spürt den Fachkräftemangel. Die Ausbildungszahlen sind seit mehreren Jahren rückläufig, freie Stellen können nicht besetzt werden u...
Weiterlesen
  335 Aufrufe
335 Aufrufe

3 FRAGEN zur Fachkräftesituation im Elektro- und Informationstechnischen Gewerbe

Dipl.-Ing. Bernd Dechert
Der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) vertritt die Interessen von 53.7555 Unternehmen aus den drei Handwerken Elektrotechnik, Informationstechnik und Elektromaschinen- bau. Mit 491.542 Beschäftigten, davon über 41.500 Auszubildende, erwirtschafteten die Unternehmen im Jahr 2017 einen Umsatz von rund ...
Weiterlesen
  574 Aufrufe
574 Aufrufe

Mit der Anpassungsqualifizierung Fachkräfte sichern

Mit der Anpassungsqualifizierung Fachkräfte sichern
Sabine Weck ist Zahntechnikermeisterin und Inhaberin von WeckDental Technik sowie Geschäftsführerin und Gesellschafterin der ZAHNWERK Frästechnik GmbH  in Solingen. Bei ZAHNWERK beschäftigt Frau Weck 7 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, unter ihnen auch Firas Kassar aus Syrien, der seit Januar 2018 Teil des Teams ist: Herr Kassar hat in Syrien ...
Weiterlesen
  864 Aufrufe
864 Aufrufe

Erfolgreiche Integration durch Anpassungsqualifizierung

Auswahl_Kassar_20180528-123725_1
Firas Kassar ist Zahntechniker aus Syrien. In seiner Heimatstadt Damaskus hat der 30-jährige Zahntechnik studiert und bereits 7 Jahre in diesem Beruf gearbeitet. Ende 2015 kam er als Geflüchteter nach Deutschland und lebt seitdem in Wuppertal. Um sich mit seinen Kenntnissen und Fertigkeiten möglichst rasch eine Zukunftsperspektive auf dem deutschen...
Weiterlesen
  1078 Aufrufe
1078 Aufrufe

3 FRAGEN zur Fachkräftesituation im Hotel- und Gaststättengewerbe

GettyImages-825865710-min
Mit rund 222.000 Betrieben gehört das Hotel- und Gaststättengewerbe zu den mitgliedsstärksten Branchen in Deutschland. Nicht zuletzt steigende Tourismuszahlen haben dazu geführt, dass der heimische Ausbildungsmarkt oft nicht ausreicht, um den Fachkräftebedarf der Branche zu decken.Das Thema Fachkräftesicherung spielt deshalb auch im Deutschen Hotel...
Weiterlesen
  1448 Aufrufe
1448 Aufrufe

Die Chancen des Anerkennungszuschusses nutzen: Ein Beitrag der f-bb

Logo_Anerkennungszuschuss_Web-002
Das Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) ist eine der großen Forschungseinrichtungen im außeruniversitären Bereich in Deutschland. Es unterstützt die Weiterentwicklung des Berufsbildungssystems im In- und Ausland. Seit dem 1. Dezember 2016 vergibt das f-bb, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), den Anerkennungs...
Weiterlesen
  1398 Aufrufe
1398 Aufrufe

Dank Anpassungsqualifizierung zur qualifizierten Fachkraft

Udo Tartter und Aleksandar Atanasov © Udo Tartter
"Wir sehen die Anpassungsqualifizierung als Investment und hoffen, Herrn Atanasov nach Abschluss als Fachkraft weiter beschäftigen zu können." Udo Tartter (TARTTER Elektroanlagen GmbH) Die Firma TARTTER Elektroanlagen GmbH aus Ludwigshafen baut im Auftrag ihrer Kunden komplette elektrotechnische Infrastrukturen von industriell und gewerbl...
Weiterlesen
  1474 Aufrufe
1474 Aufrufe

Mitarbeiterbindung und Fachkräftesicherung durch das Validierungsverfahren von ValiKom

Geschäftsführer Jörg Lindemann und Mitarbeiter Luciano Granato
Jörg Lindemann führt einen Betrieb im Fliesenlegerhandwerk mit drei Mitarbeitern. Seit einem Jahr ist Luciano Granato Teil des Teams. Der Unternehmer ist froh, mit Herrn Granato einen zuverlässigen und erfahrenen Mitarbeiter gefunden zu haben. Der gebürtige Italiener hat bereits viele Jahre im Fliesenlegerhandwerk in Italien gearbeitet, bevor ihn d...
Weiterlesen
  1995 Aufrufe
1995 Aufrufe

Ein Gewinn für beide Seiten: Wie Unternehmen und Fachkräfte von der Anpassungsqualifizierung profitieren

Todorowa-825x510
Für viele Anerkennungssuchende ist die Anpassungsqualifizierung ein zentraler Schritt, um die volle Gleichwertigkeit ihres ausländischen Berufsabschlusses mit dem deutschen Referenzberuf zu erlangen. Warum in der Anpassungsqualifizierung aber auch große Chancen für Unternehmen liegen, erläutern Arne Hirschner von IHK Hannover und Frank Bixler von d...
Weiterlesen
  1571 Aufrufe
1571 Aufrufe

Themenreihe: Wie Unternehmen von der Anpassungsqualifizierung profitieren können

TodorowaHemm-825x510
»Es ist schwer geworden, qualifizierte Auszubildende zu finden. [Im Bereich der beruflichen Anerkennung] gibt es einen Markt mit motivierten Personen, die schon über eine Grundqualifikation verfügen und ‚hungrig' danach sind, noch viel dazuzulernen. Die Anpassungsqualifizierung ist quasi eine Ausbildung im Schnellverfahren.« Angelika Hemm, Personal...
Weiterlesen
  1382 Aufrufe
1382 Aufrufe

Von gegenseitigem Respekt und verdienter Anerkennung

DSC_9566-825x510
Kfz-Handwerk – das sind nicht nur die Glaspaläste der großen Autohäuser, die die Einfallsstraßen vieler deutscher Großstädte säumen. Es geht auch eine Nummer kleiner. Die Tankstelle mit Reparaturwerkstatt auf dem Land oder der kleine Kfz-Betrieb zu Hause um die Ecke. Oftmals wird in diesen freien Werkstätten noch das klassische Kfz-Handwerk gelebt,...
Weiterlesen
  1407 Aufrufe
1407 Aufrufe

In 4 Schritten verborgene Fachkräftepotenziale heben

ThinkstockPhotos-517904552-825x510
In vielen Betrieben „schlummern" verborgene Fachkräftepotenziale: Beschäftigte, die im Ausland eine Berufsausbildung absolviert, sie aber bisher nicht anerkennen lassen haben. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese „verborgenen Schätze" in 4 einfachen Schritten heben können. Schritt 1: Bestandsaufnahme machen Sie vermuten, dass der ein oder die andere Ihr...
Weiterlesen
  1295 Aufrufe
1295 Aufrufe

3 Gründe im eigenen Betrieb nach verborgenen Fachkräftepotenzialen zu suchen

3-Gute-Grnde-825x510-1
Für viele Unternehmen wird es zunehmend schwerer, ihren Fachkräftebedarf zu decken. Gleichzeitig arbeiten viele ausländische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer unterhalb ihres Qualifikationsniveaus, obwohl sie über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen. Die Berufsanerkennung kann dabei helfen, diese versteckten Fachkräftepotenziale sicht- u...
Weiterlesen
  1306 Aufrufe
1306 Aufrufe

Themenreihe: „Verborgene Fachkräftepotenziale im eigenen Betrieb aufspüren“

clam-2610321_1920-825x510
Bewerbungsverfahren kosten viel Zeit und Geld und führen trotzdem nicht immer zum gewünschten Erfolg. Andererseits arbeiten in vielen Firmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Ausland in Helfertätigkeiten, obwohl sie über Fachabschlüsse aus ihren Herkunftsländern verfügen. Es lohnt sich deshalb genauer hinzusehen, ob Beschäftigte solche »verb...
Weiterlesen
  1358 Aufrufe
1358 Aufrufe

Wie sieht ein Anerkennungsbescheid aus? Ein Beispiel aus dem Bereich der IHK FOSA.

preview-1-825x510
Nicht nur im Handwerk erhalten immer mehr Unternehmen Bewerbungen mit beigefügtem Anerkennungsbescheid – auch im Bereich der IHK-Betriebe wächst die Zahl der Berufsanerkennungen stetig: Zwischen 2012 und 2016 haben mehr als 86.000 Menschen bei der IHK FOSA , die als Zentralstelle die Anerkennungsprüfung für fast alle Industrie- und Handelskammern d...
Weiterlesen
  2666 Aufrufe
2666 Aufrufe

Wie sieht ein Anerkennungsbescheid aus? Ein Beispiel aus dem Bereich des Handwerks.

blog-header-1-825x510
Rund 50.000 Menschen haben sich seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes 2012 zur Berufsanerkennung bei einer Handwerkskammer beraten lassen¹. Kein Wunder also, dass immer mehr Betriebe Bewerbungen mit einem beigefügten Anerkennungsbescheid erhalten. Doch nicht jeder weiß – wie Arthur Rothermann – auf Anhieb etwas mit dem Dokument anzufangen. Gr...
Weiterlesen
  1899 Aufrufe
1899 Aufrufe

Themenreihe: Den Anerkennungsbescheid verstehen

blog-header-1-825x510
»Wir haben eine Bewerbung von einem türkischstämmigen Mann erhalten. Ihr lag ein Anerkennungsbescheid der Handwerkskammer Hamburg bei, der ihm die volle Gleichwertigkeit mit dem Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik attestierte. Für uns war das ein klares Zeichen, dass der Bewerber sein Metier beherrscht.«   Arthur Rothermann GmbH &...
Weiterlesen
  1372 Aufrufe
1372 Aufrufe

Mitarbeiterbindung durch berufliche Anerkennung: Zwei Unternehmen berichten

Posting-19.10-825x510
Fähige und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden, ist nicht immer einfach. Oft kann sich die Personalsuche über Monate hinziehen und verursacht nicht nur hohen Aufwand, sondern häufig auch immense Kosten. Umso wichtiger ist es für viele Betriebe, ihre „Leute" langfristig an sich zu binden. Der Schlüssel hierzu besteht in einer hohen...
Weiterlesen
  1921 Aufrufe
1921 Aufrufe

3 Gründe für die Berufsanerkennung als Instrument der Mitarbeiterbindung

3-Gute-Grnde-825x510
Eine Stelle neu zu besetzen, kostet Unternehmen nicht nur Zeit, sondern häufig auch viel Geld: Von der Ausschreibung bis zur Einarbeitung eines neuen Mitarbeiters bzw. einer neuen Mitarbeiterin in einer mittleren Einkommensklasse investieren Unternehmen durchschnittlich rund 23.000 Euro – ein guter Grund, einmal gewonnenes Personal möglichst lang a...
Weiterlesen
  1539 Aufrufe
1539 Aufrufe
© 2018 Unternehmen Berufsanerkennung