Informationen verbreiten? Multiplikatoren aktivieren!

© Michael Schwarzenberger (blickpixel) auf Pixabay
Betriebe nachhaltig über die Berufsanerkennung als Mittel der Fachkräftegewinnung aufzuklären – das gehört (neben der individuellen Beratung von Betrieben) zu den wichtigsten Aufgaben von Uta Biallas. Sie ist Betriebslotsin an der Handwerkskammer Südwestfalen und setzt bei der Kommunikationsoffensive auf eine strukturierte Einbindung von regionalen...
Weiterlesen
  268 Aufrufe
268 Aufrufe

Zur Sprache kommen – Möglichkeiten und Anlaufstellen zu „Deutsch am Arbeitsplatz“

© Annika Gordon on Unsplash (@annikamaria)
Das Beherrschen der deutschen Sprache hilft Zuwandernden, sich in Deutschland besser zurechtzufinden und sich zu integrieren. Die Sprache dient dabei nicht nur als Kommunikationsmedium und Werkzeug sozialen Handelns, sondern auch als bedeutsame Ressource und als Kapital der Sprechenden: Sprache ermöglicht den Zugang zu Bildung, Netzwerken, sozialen...
Weiterlesen
  289 Aufrufe
289 Aufrufe

Ein Jahr Betriebslotsin an der Handwerkskammer Südwestfalen

© Handwerkskammer Südwestfalen
Uta Biallas schaut zurück auf ein abwechslungsreiches erstes Jahr als Betriebslotsin im Projekt „Unternehmen BerufsanerkennungHWK" und zieht eine erste Bilanz.  Vor gut einem Jahr startete ich meine Tätigkeit als Betriebslotsin bei der Handwerkskammer Südwestfalen. Zu Beginn stellte ein Teil der Beschäftigung natürlich erst einmal die Ein...
Weiterlesen
  423 Aufrufe
423 Aufrufe

Anpassungsqualifizierung – Mit den richtigen Werkzeugen an die Arbeit

© fotolia/roxcon
Viele Anerkennungsverfahren werden mit dem Ergebnis „teilweise Gleichwertigkeit" abgeschlossen. In diesen Fällen stellt sich die Frage: Sollen die festgestellten Unterschiede in einer Anpassungsqualifizierung ausgeglichen werden oder stellt sich die Fachkraft mit ihrem vorhandenen Know-how (also mit einer teilweisen Gleichwertigkeit) dem Arbeitsmar...
Weiterlesen
  900 Aufrufe
900 Aufrufe

Kein Zeugnis? Wie die Berufsanerkennung trotzdem klappt: Projektvorstellung „Netzwerk Qualifikationsanalyse (NetQA)“

Foto: Goodluz/Fotolia
​Im Kern besteht das Anerkennungsverfahren aus der Prüfung der eingereichten Dokumente und dem Vergleich von Ausbildungsinhalten und -dauer mit denen eines deutschen Referenzberufs. Voraussetzung dafür ist, dass die im Ausland erworbene Qualifikation durch entsprechende Dokumente nachgewiesen werden kann. Was passiert jedoch, wenn Unterlagen unvers...
Weiterlesen
  2107 Aufrufe
2107 Aufrufe

Maximale Chancenverwertung – Berufsanerkennung bei Borussia Mönchengladbach

Pedro Gomes
Die Berufliche Anerkennung hat viele Facetten. Als Pedro Gomes vor mehr als vier Jahren Portugal verließ, hätte er sicherlich nicht im Traum daran gedacht, mit seinem portugiesischen Berufsabschluss einmal für einen der größten und bekanntesten Fußballvereine in Deutschland tätig zu sein. Doch genau hier, bei Borussia Mönchengladbach, fängt der Ele...
Weiterlesen
  1869 Aufrufe
1869 Aufrufe

(K)ein Buch mit sieben Siegeln - Unfallversicherung in der Anpassungsqualifizierung

Quelle: Pixabay
Die Durchführung einer betrieblichen Anpassungsqualifizierung ist für den aufnehmenden Betrieb mit zahlreichen Fragen verbunden. Ein Aspekt, der oftmals erst auf den zweiten Blick in Erscheinung tritt, ist der Versicherungsschutz für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer solchen Qualifizierung. Was hier zu beachten ist und wie die Unfallkassen d...
Weiterlesen
  1999 Aufrufe
1999 Aufrufe

IHK Hannover und IQ Netzwerk Niedersachsen arbeiten Hand in Hand – Anerkennungsstelle und Qualifizierungsberatung

ThinkstockPhotos
Bei der Anerkennungsberatung in der Erstanlaufstelle der IHK Hannover verfügen knapp 30 Prozent der ratsuchenden Personen über eine Qualifikation aus dem Bereich Industrie und Handel. Sie werden vom Team der Anerkennungsstelle der IHK Hannover weiterbetreut. „Die enge Verzahnung der Beratung mit dem IQ Netzwerk Niedersachsen hat sich bewährt," erkl...
Weiterlesen
  1778 Aufrufe
1778 Aufrufe

Fragen kostet nichts – Fördermöglichkeiten für Betriebe im Anerkennungsverfahren

Quelle: Pixabay
Der Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit informiert über mögliche Fördermöglichkeiten für Betriebe – auch im Rahmen der beruflichen Anerkennung. UBAHWK besuchte die Experten der Agentur für Arbeit Krefeld vor Ort. Das Anerkennungsverfahren ist mit Kosten verbunden. Dies gilt nicht nur für Antragstellende – auch Betriebe müssen mit Mehrkosten ...
Weiterlesen
  1962 Aufrufe
1962 Aufrufe

Lass uns über Geld reden – Finanzierungsinstrumente für das Anerkennungsverfahren

Quelle: Pixabay
Mit dem Anerkennungsverfahren sind Leistungen verbunden. Leistungen kosten Geld. UBAHWK schafft einen Überblick über verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten im Rahmen der beruflichen Anerkennung – und entdeckt Nachholbedarf. Während des Anerkennungsverfahrens können für die Beteiligten Kosten entstehen. Diese beginnen bei den Gebühren für das Verfa...
Weiterlesen
  2622 Aufrufe
2622 Aufrufe

3 FRAGEN zur Fachkräftesituation in der kunststoffverarbeitenden Industrie

Bildrechte: getty images
​​​Der Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. vertritt seit 1950 die Unternehmerinteressen der Hersteller von Halbzeugen aus der Bau- und Möbelindustrie sowie Konsumprodukten aus Kunststoff. In unserem Interview beantwortet Ralf Olsen, Geschäftsführer des Industrieverbands Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V.,...
Weiterlesen
  2848 Aufrufe
2848 Aufrufe

Wir stellen vor: Unternehmenspreisträger Alwo Altenwohn- und Krankenpflege Betriebs-GmbH

Fotograf Manfred H. Vogel
Ein weiterer unserer Unternehmenspreisträger, der in erfolgreicher Weise zeigt, wie innerbetrieblich und nachhaltig die Anerkennung ausländischer Abschlüsse eingesetzt werden kann, ist die Alwo Altenwohn- und Krankenpflege Betriebs-GmbH. Dafür wurde das Unternehmen mit dem Unternehmenspreis »Wir für Anerkennung« ausgezeichnet.Bei Betrachtung des Un...
Weiterlesen
  4588 Aufrufe
4588 Aufrufe

Der Berufsanerkennung die Komplexität nehmen: Warum sich das Erstberatungsgespräch lohnt

170915_Interview-Friedrich-Philipp-Erstberatung-825x510
Wer sich für die berufliche Anerkennung interessiert, kann vom Angebot eines kostenlosen Erstberatungsgesprächs Gebrauch machen – beispielsweise bei seiner Kammer vor Ort.Im Interview mit »Unternehmen Berufsanerkennung« erzählen Christiane Philipp(Anerkennungsberaterin bei der Handwerkskammer Erfurt) und Alexander Friedrich(Anerkennungsberater bei ...
Weiterlesen
  3994 Aufrufe
3994 Aufrufe

Wie geht eine zuständige Stelle wie die IHK FOSA eigentlich vor, um die Gleichwertigkeit festzustellen? Ein Blick hinter die Kulissen.

170915_Beitrag-IHK-FOSA2-825x510
Seit über fünf Jahren haben Fachkräfte mit einem ausländischen Berufsabschluss die Möglichkeit, ihre berufliche Qualifikation in Deutschland anerkennen zu lassen. Grundlage dafür ist das sogenannte Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz (BQFG). Es ermöglicht, einen ausländischen Berufsabschluss nach einem vorgegebenen Verfahren mit dem entsprechen...
Weiterlesen
  3927 Aufrufe
3927 Aufrufe

Berufliche Anerkennung − Klingt kompliziert? Muss nicht sein.

Highway-ishan-seefromthesky-231908-825x510
„Früher reichte eine Anzeige in der örtlichen Tageszeitung, und die Fachkräfte und Azubis standen Schlange. Das ist heute nicht mehr so." Dirk Abel, DEKTRO Abel GmbH​ Eine Lösung für den Fachkräftemangel sieht der Geschäftsführer des Mannheimer Elektrotechnikbetriebs in ausländischem Personal und der beruflichen Anerkennung. Einer seiner Mitar...
Weiterlesen
  5819 Aufrufe
5819 Aufrufe

Themenreihe Anerkennungsverfahren

HULTSCHcom_170621-0793-825x510
Nachdem wir in den vergangenen vier Wochen die berufliche Anerkennung als Instrument der Fachkräftesicherung in den Blick genommen, startet heute unsere neue Themenreihe: Bis Ende September dreht sich bei uns alles um das Anerkennungsverfahren.Wie ist die berufliche Anerkennung in Deutschland eigentlich geregelt?Wie werden ausländische Berufsqualif...
Weiterlesen
  4365 Aufrufe
4365 Aufrufe
© 2018 Unternehmen Berufsanerkennung